Die Harburger Krabbelkiste stellt sich vor

 

Als eine der ersten in Harburg gründeten engagierte Eltern 1979 den Verein Harburger Krabbelkiste e.V. mit der Zielsetzung, ihren eigenen Kindergarten zu eröffnen. Wir, die Harburger Krabbelkiste, sind bis heute eine elterninitiierte Ganztagseinrichtung für Krippen- und Elementarkinder im Alter von 6 Monaten bis zur Einschulung.

Sieben Erzieherinnen sowie eine Geschäftsführerin und unsere Köchinnen sorgen für die Belange und das leibliche Wohl der 40-45 "Krabbel"-Kinder.

 

foto eingang oeffnungszeiten Zum Spielen und Toben steht uns ein großes Haus mit vielen kindgerechten Einrichtungen und unser Garten zur Verfügung. Der Harburger Stadtpark liegt ganz in der Nähe; wir gehen aber ebenso gerne in ein nahegelegenes Wäldchen oder auf eine Wiese. Auch die ganz Kleinen kommen mit unserem Handwagen mit sechs Plätzen mit. Ausflüge in die Umgebung ermöglichen den Kindern intensive Naturerlebnisse. Gerne besuchen wir z.B. den »Wildpark Schwarze Berge« oder das Freilichtmuseum "Kiekeberg" in Ehestorf.

 

Neben dem regulären Tagesprogramm und den Ausflügen sowie Aktionen, stellen das bunte Sommerfest und die viertägige Krabbelreise für die Kinder die aufregendsten Ereignisse des Jahres dar. Seit der Gründung verfolgen wir den Anspruch, den Kindern - gemeinsam mit den Eltern - beim Entdecken der Welt zu helfen und sie zu begleiten. Dabei nehmen wir ihre Wünsche und Vorstellungen ernst. Selbsterfahrung und freie Entfaltung gehören zum Konzept der Krabbelkiste genauso wie die frühe Selbstständigkeit. So hat jedes einzelne Kind in der "Krabbel" die Gelegenheit, sich seiner Möglichkeiten und Fähigkeiten durch frühes Ausprobieren bewusst zu werden. Dabei spielt das Lernen von den Großen und umgekehrt auch von den Kleinen eine zentrale Rolle.